.

ZeitHAUPT-SESSIONS
Moderation: René Theiler
FOKUS-SESSIONS
Moderation: A. Burkard/M. Mayerle
HANDS-ON-SESSIONS
Moderation: Simon Specht
MAKING-OF-SESSIONS
Moderation: Hans Georg Wenke

.

FestsaalGrüner SaalMehrzwecksaalSeminar 2

.

08.30Registrierung, Kaffee, Gipfeli

.

09.00 – 09.30KEYNOTE
Michel Mayerle
Heute erstellt und morgen verloren: Ein paar kritische Gedanken zum Thema Datenorganisation.
[kein Vortrag][kein Vortrag][kein Vortrag]

.

10.00 – 10.30VON EPUB BIS FLASH
Gregor Fellenz
Welche Chancen verbergen sich hinter den neuen digitalen Formaten?
Entwicklungen und Strategien im Umgang mit XML, HTML5, Flash und ePUB im Publishing.
KLARTEXT BARRIEREFREIHEIT
Andreas Burkard
Wunschdenken und Realität im Bereich der Barrierefreiheit für PDF-Dokumente.
CALLAS PDF-TOOLBOX: PPREPRESS
Peter Jäger
Das "Alles-in-einem" Desktop-PDF-Produktions-Werkzeug im Druckvorstufeneinsatz.
EPAPER AUS INDESIGN
Andreas Imhof, AiEDV.ch
easEPub/BatchXSLT: Zeitungen, Bücher, Periodikas, Kataloge und Manuals mit einem Klick fürs iPad und andere Geräte exportieren.

.

10.45 – 11.15DATENBANK-PUBLISHING
Horst Huber
Automatisiertes Publishing: Voraussetzung, Möglichkeiten, Kosten und Strategien.
PUBLISHING 3.0: MÖGLICHKEITEN, HERAUSFORDERUNGEN
Fabio Sacilotto
Technologie trifft Psychologie: Systeme evaluieren, integrieren, nutzen und Geld verdienen.
CALLAS PDF-TOOLBOX: BÜRO
Peter Jäger
PDF im Büroalltag voll ausgereizt: Handouts erstellen, Vervielfältigung, Präsentationen.

.

11.30 – 12.00WEB2PRINT
Ronny Willfahrt
Professionelle Druckvorlagen im Webbrowser bearbeiten. Strategien, Möglichkeiten, Systeme.
MAGAZINE, ZEITUNGEN DIGITAL UND PRINT
Urs Felber
Mit einem System für alle Kanäle produzieren.
DIE COOLSTEN INDESIGN-SCRIPTS
Gregor Fellenz
Lassen Sie InDesign arbeiten. Skripte finden, installieren und kleine
Anpassungen vornehmen.
DATENBANK-PUBLISHING
Horst Huber, Werk II
priint:comet: Die Allround-Lösung für Database-Publishing und Web-to-Print im Praxiseinsatz.

.

.

13.30 – 14.00WENKE GIBT GAS
«Wie man am besten arbeitslos wird»
— Strategie der eigenen Karriere
Heutige Berufe als massive Zukunftsfalle
[kein Vortrag][kein Vortrag][kein Vortrag]

.

14.15 – 14.45PDF/X-4
Stephan Jaeggi
Ebenen und JPEG-2000. Das sind nur ein paar der Vorteile in PDF/X-4. Stand PDFX-ready.
WERKSATZ MIT INDESIGN
Gregor Fellenz
Umfangreiche, textlastige Dokumente planen und sicher umsetzen. Vom
Word-Import bis zum Preflight.
LIGHTROOM: BILDIMPORT
Michel Mayerle
Die richtigen Einstellungen für den effizienten Bildimport Schritt für Schritt erklärt.
PRINTLABS – IN SICH GESCHLOSSENE DREIDIMENSIONALITÄT
Andreas Ruoff
Stellen sie sich vor, ein Muster geht nie «kaputt». Egal, wie viele Packungen sie vom ursprünglichen Bestand entfernen, das Muster bleibt immer bestehen.

.

15.00 – 15.30RGB TRIFFT PDF:
CHANCEN UND GEFAHREN
Stephan Jaeggi
Geräteneutrale Farben im PDF-Workflow. Vorteile für die Praxis, Tipps und Tricks.
INDESIGN ROBOTER
Gregor Fellenz
InDesign-Dateien automatisiert generieren. Über XML automatisch Publikationen erstellen.
LIGHTROOM: ORGANISATION
Michel Mayerle
Erstellen Sie umfangreiche Stichwortlisten und intelligente Kollektionen, damit Sie auch bei grossen Bildmengen nie den Überblick verlieren.
NET4PRINT.CH
Tom Lanbacher, VSD
Neue Branchenlösungen für Drucksachenmanagement.

.

.

16.00 – 16.30INDESIGN AN DIE WOLKE
Gregor Fellenz, Haeme Ulrich
Anbindung von InDesign an Google Docs. Zusammenarbeit mit InDesign übers Web.
LIGHTROOM: TIPPS UND TRICKS
Michel Mayerle
Das grosse Lightroom-Feuerwerk. Zurücklehnen und staunen.
COLOR MANAGEMENT
Dieter Wassmer
Die wichtigsten Massnahmen zum erfolgreichen Farbmanagement-Betrieb in der Praxis.
SCHWEIZER TASCHENMESSER IM WORKFLOW
Fabio Sacilotto, Topix AG
Prozessoptimierung mit Enfocus SWITCH am Beispiel von Projekten bei Kuoni und Wirz Werbung.

.

16.45 – 17.15CREATIVE SWEET-INTEGRATION
Haeme Ulrich und Michel Mayerle
Das grosse Suite-Feuerwerk. Zurücklehnen und staunen.
[kein Vortrag][kein Vortrag][kein Vortrag]

.